Zogen einst fünf wilde Schwäne

Zogen einst fünf wilde Schwäne,
Schwäne leuchtend weiß und schön.
„Sing, sing, was geschah?“
Keiner ward mehr gesehn.

Wuchsen einst fünf junge Birken
grün und frisch an Bachesrand
„Sing, sing, was geschah!“
Keine in Blüten stand.

Zogen einst fünf junge Burschen
stolz und kühn zum Kampf hinaus.
„Sing, sing, was geschah? “
Keiner kehrt nach Haus.

Wuchsen einst fünf junge Mädchen
schlank und schön am Memelstrand.
„Sing, sing, was geschah?“
Keins den Brautkranz wand

Text und Musik: kurz vor dem ersten Weltkrieg (1908) erstmals aufgezeichnet durch Johannes Patock – im Kreis Putzig, Westpreussen – dann von Karl Plenzat 1915 in der „Täglichen Rundschau abgedruckt und von da vielfach verbreitet.

X