Maikäfer Flieg

Verschollene Lieder 1914-1918

100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs präsentieren Die Grenzgänger ihr sechstes Programm mit Liedern aus dem Deutschen Volksliedarchiv in Freiburg: Fast 3000 Lieder wurden zusammen mit mehr als 50 Freiwilligen Helfern ausge-wertet und die wichtigsten davon mit allen musikalischen Wassern der letzten hundert Jahre gewaschen und sorgfältig entstaubt.

Bei der Premiere auf dem Festival Musik und Politik in Berlin erklang erstmals die Original-Version von Lili Marleen, die Hans Leip 1915 selbst auf einem Zettel skizziert hatte. Soldaten dichteten auf einen 1913 komponierten Operettenschlager von Jean Gilbert, dessen Melodie dem späteren Welthit „In the mood“ erstaunlich nahe kommt. ein Lied gegen den Krieg, selbst Ralph Siegel bediente sich bei einem Anti-Kriegs-Lied und dichtete darauf sein sentimentales „Du kannst nicht immer 17 sein!“. Dazu kommen viele anonym gebliebene Menschen mit ihren Liedern und ihrem Witz zu Wort, die sich einen Reim auf eine Welt machten, die in Flammen aufging.

  • Premiere am 22. Februar 2014 beim Festival „Lied und Politik“ in Berlin
  • Live-Mitschnitt WDR am 5. Juni 2014 Folk-Club Bad Honnef
  • CD-Präsentation am 8. Juni 2014 beim 50. Pfingstfestival auf der legendären Burg Waldeck.
  • Live-Mitschnitt Bayrischer Rundfunk am 3. August 2014 beim Bardentreffen Nürnberg
  • 6-8. Juli Festival Rudolstadt 2014
  • Live-Mitschnitt Deutschlandfunk + MDR vom Theaterkahn Dresden August 2o14

Pressestimmen:

Material zum Download:

Fotos zum Download:




X