Die CDs der Grenzgänger

  • Die Grenzgänger: Keine Bange Leschinsky

    Die Grenzgänger & Frank Baier: Keine Bange Leschinsky

    14,90 

    Mit 40-seitigem Booklet, vielen Fotos und allen Hintergründen:
    Lieder vom grössten bewaffneten Aufstand seit den Bauernkriegen:
    vom Kampf gegen den Kapp-Putsch im März 1920 und der Roten-Ruhr-Armee

    Preis der deutschen Schallplattenkritik
    Platz 1 Liederbestenliste
    CD des Monats Liederbestenliste

    In den Warenkorb
  • Die Grenzgänger: Brot & Rosen

    Die Grenzgänger: Brot & Rosen

    14,90 

    Mit 40-seitigem, reich bebildertem Booklet: Von der Liebe und ihren Bedingungen im Alltag. Liebeslieder aus sechs Jahrhunderten, als Gast: Cynthia Nickschas

    Preis der deutschen Schallplattenkritik
    Urvertraut und doch unerhört neu: ein kleines Meisterstück! (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

    In den Warenkorb
  • Die Grenzgänger: Die Schiffe nach Amerika

    Die Grenzgänger: Die Schiffe nach Amerika

    12,90 

    Lieder der 6 Millionen deutschen Auswanderer nach Amerika: 40 Seiten extragrosses Booklet mit allen Liedtexten und Infos, zahlreichen Fotos, reich bebildert.

    ** Preis der deutschen Schallplattenkritik ** Platz 1 Liederbestenliste ** Deutscher Folk-Förderpreis (1995)

    In den Warenkorb
  • Die Grenzgänger: Dunkel wars der Mond schien helle

    Die Grenzgänger: Dunkel war´s der Mond schien helle

    14,90 

    Mit 40-seitigem Booklet im schmucken Digi-Pack, aufgemacht wie ein kleines Bilderbuch. 66 Minuten Spielzeit: Eine Geschichte der Kindheit in Liedern. Lieder der Kinder überwiegend aus dem 19. Jahrhundert

    Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik

    In den Warenkorb
  • Die Grenzgänge: Knüppel aus dem Sack

    Die Grenzgänger: Knüppel aus dem Sack

    9,99 

    Die Freiheitslieder von Hoffmann von Fallersleben, politischer Flüchtling im eigenen Land, Sänger der Revolution von 1848

    ** Preis der deutschen Schallplattenkritik ** CD des Monats Liederbestenliste

    Als Download bei Amazon
  • Die Grenzgänger: Georg Herwegh

    Die Grenzgänger: Lieder eines Lebendigen (Georg Herwegh)

    14,90 
    • CD der Woche (Bayrischer Rundfunk)
    • Virtuos und emotional..” (MusicReviews)
    • „Genial arrangierte akustische Folkmusik.“ (Melodie & Rhythmus)
    • “Der Kampf einer ganzen Generation. Überraschend modern.” (Ein Achtel Lorbeerblatt)
    • Sein „Bundeslied“ machte ihn unsterblich. Grossartig. (WAZ)
    In den Warenkorb
  • Die Grenzgänger: Maikäfer Flieg

    Die Grenzgänger: Maikäfer Flieg

    14,90 

    Die Verschollenen Lieder aus dem Weltkrieg 1914-1918. Mit der Originalversion von Lili Marleen vom April 1915. 40-seitiges, aufwändig gestaltetes Booklet mit allen Texten und Infos zu den Liedern

    Preis der deutschen Schallplattenkritik
    Platz 1 der Liederbestenliste
    Einladung zu den Festivals TFF Rudolstadt, Burg Waldeck, Open Ohr Mainz, Bardentreffen Nürnberg
    Livemitschnitte WDR, BR, Bayern 2

    In den Warenkorb
  • Cover Revolution

    Die Grenzgänger: Revolution

    14,90 

    Die Lieder der November-Revolution 1918: Vom Ende des Krieges und dem Beginn der Demokratie in Deutschland: Ich war, ich bin, ich werde sein!

    Verblüffend, stimmig, bewundernswert sensibel, saugut durchhörbar (Hinter der Schlagzeilen)
    Die Grenzgänger holen die alten Lieder frech in die Gegenwart. (CD-Tipp der Woche, Bayrischer Rundfunk)
    Hörenswert. (Badische Zeitung)

    In den Warenkorb
  • Die Grenzgänger: Und weil der Mensch ein Mensch ist

    Die Grenzgänger: Und weil der Mensch ein Mensch ist

    14,90 

    Die Grenzgänger spielen Lieder und Texte aus den Lagern und  Gefängnissen des NS-Staates und dem Widerstand gegen das Hitler-Regime. Die Lieder führen mitten hinein in die Gedanken und Gefühle der Gefangenen, feiern ihren Mut, ihren Überlebenswillen, ihre Menschlichkeit:

    • Traumhafte Arrangements, musikalisch allererste Sahne: Mir fällt niemand ein,
      der diese wichtige Thematik zur Zeit besser bringen könnte. (WDR 4)
    • Beeindruckend! (WAZ)
    • Grossartig! Meisterklasse! (Folk-Magazin)
    In den Warenkorb
  • Die wilden Lieder des jungen Karl Marx

    14,90 

    “Wilde Lieder” , so hieß die erste Veröffentlichung von Karl Marx überhaupt. Das war im Januar 1841, da war er keine 23. Aus einer außergewöhnlichen Perspektiven entsteht das Bild einer Jugend in Deutschland am Vorabend der 1848er Revolution.

    • Eine Perle deutschsprachiger Musik zwischen Folk und Pop! (Bayrischer Rundfunk)
    • Großartige Arbeit! Die Vertonungen sitzen wie angegossen (NDR)
    • Mitreißend… mit tänzerischer Leichtigkeit … Beeindruckend…. virtuos (Weser-Kurier)
    In den Warenkorb
  • Cover

    Hölderlin

    15,90 

    Die Grenzgänger spielen die Lieder eines der grössten deutschsprachigen Lyriker: Friedrich Hölderlin.

    • “Wie ein kleiner eleganter Tanzschritt” (Album-Tipp der Woche”, Bayrischer Rundfunk)
    • “Einer der schönsten Einstiege in ein als sperrig geltendes Werk. (Badische Zeitung)
    • “Außerordentlich hörenswert!” (taz)
    In den Warenkorb
  • Netzwerk-100

    10,00 100,00 

    Werden Sie Teil des Grenzgänger-Netzwerks:

    • Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem festen Beitrag von 10 Euro pro Monat bzw. 100 Euro pro Jahr – Kontonummer: IBAN DE50 3701 0050 0389 4095 02, Michael Zachcial
    • Oder unterstützen Sie uns mit 5 Euro pro Jahr und weniger Vorteilen
    Ausführung wählen
  • Netzwerk-50

    5,00 50,00 

    Werden Sie Teil des Grenzgänger-Netzwerks:

    • Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem festen Beitrag von 5 Euro pro Monat bzw. 50 Euro pro Jahr
      Kontonummer: IBAN DE50 3701 0050 0389 4095 02 , Michael Zachcial
    • oder unterstützen Sie uns mit 10 Euro pro Monat und haben Sie noch mehr Vorteile
    Ausführung wählen
X